LRS - Logopädie Michendorf

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

LRS

Lerntherapie

Der Schriftspracherwerb hat seinen Ursprung im Lautspracherwerb und gelingt immer dann reibungslos, wenn dem Kind ein gereiftes zentrales Nervensystem zur Verfügung steht, das diese neue Aufgabe erfüllen kann.
Feststellen, ob eine Kind diesen Entwicklungsschritt schaffen kann, wird man in verschiedenen Bereichen. Das testet spätestens die Vorschuluntersuchung und vorher  bereits gibt die Kita-Erzieherin in den Entwicklungsgesprächen wichtige Hinweise.

Wenn es nicht so reibungslos läuft, finden wir im Vorfeld häufig das das "Sprachgefühl"  nicht so vorhanden war. Die Kinder liebten im Vorschulalter Reime und Silben nicht wie Ihre Altersgenossen, sie hatten vielleicht auch kleinere unbehandelte (jetzt verwaschene) Lautverwechslungen, einen späteren Sprechbeginn, eine verzögerte motorische Entwicklung......und manchmal gibt es eine genetische Disposition in der Familie.
Häufig wird mit Beginn der ersten Klasse der Graphemerwerb schwierig. /F/ und /W/ , /K/ und /G/, /b/ und /d/ alles sieht so ähnlich aus und hört sich fast gleich an. Ein Ratespiel beginnt. Wenn die Buchstaben mit VIEL Übung vermeintlich sitzen, kommt die Synthese. Zusammenziehen und lesen lernen. Und die Analyse. Wörter auseinander nehmen und schreiben. Hier wird das mühsam Gelernte sehr schnell benötigt und der Zeitdruck wächst. Die zweite Klasse erwartet dann schon Grundlagen, aber die "untersten Stufen der Leiter" sind noch wackelig, darauf kann niemand aufbauen und der Frust wird größer, die Konzentration ist bei soviel Kraftaufwand auch schnell dahin und die Erfolge bleiben aus....

Spätestens in der 2. Klasse sollte jedem Kind geholfen werden. Das tägliche Üben allein löst den Knoten nur selten und belastet die Familien sehr. Aus logopädisch-therapeutischer Sicht werden die auditive und visuelle Wahrnehmung und Verarbeitung,  die phonologischen Basisfähigkeiten und die Lese-und Schreibleistung in Beziehung gesetzt zu den neurologischen Entwicklungsschritten, die im gesamten Körper sichtbar werden.

Deshalb ist unsere Lerntherapie auch eine Therapie der neurofunktionellen Reorganisation, welche eine Basis schafft, damit das Üben und Lernen in der Schule und zuhause  leichter fällt, Konzentration wieder möglich ist und Erfolge nicht ausbleiben müssen.Damit Lernen wieder Spaß macht, niemand an sich zweifeln muss und das Potential ausgeschöpft werden kann.


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü